Filter

Brems-Gasgerät

DD-V

DD-V

Zum Gasgeben wird bei diesem Gerät der ergonomisch geformte Griff nach rechts gedreht. Die Bremse wird durch Druck nach vorne betätigt und lässt sich arretieren. Das Bedienteil wird im Bereich des Mitteltunnels befestigt.

Brems-Gasgerät - DD-V

Zum Gasgeben wird bei diesem Gerät der ergonomisch geformte Griff nach rechts gedreht.

Brems-Gasgerät

ZD-V

ZD-V

Bei diesem Gerät wird die Funktion Gasgeben durch Ziehen des Hebels nach hinten ausgeführt. Die Bremse wird durch Druck nach vorne betätigt und lässt sich arretieren. Das Gerät wird im Bereich des Mitteltunnels befestigt.

Brems-Gasgerät - ZD-V

Bei diesem Gerät wird die Funktion Gasgeben durch Ziehen des Hebels nach hinten ausgeführt.

Brems-Gasgerät

ZD-I

ZD-I

Bei diesem Gerät wird die Funktion Gasgeben durch Ziehen des Hebels nach hinten ausgeführt. Die Bremse wird durch Druck nach vorne betätigt und lässt sich arretieren. Das Bedienteil hat einen Kunstlederüberzug und einen Standardknopf aus Kunststoff. Abgestimmt zur Innenausstattung Ihres Fahrzeuges können Designknöpfe angebaut wer­den.

 

* Abb. enthält Sonderausstattung

Brems-Gasgerät - ZD-I

Bei diesem Gerät wird die Funktion Gasgeben durch Ziehen des Hebels nach hinten ausgeführt.

Brems-Gasgerät

links

links

Für Kraftfahrer, die behinderungsbedingt oder gewohnheitsmäßig lieber auf der linken Seite Gas geben und bremsen, kann ein System zum Drücken und Ziehen unterhalb des Lenkrades links eingebaut werden.

Brems-Gasgerät - links

Für Kraftfahrer, die behinderungsbedingt oder gewohnheitsmäßig lieber auf der linken Seite Gas geben und bremsen, kann ein System zum Drücken und Ziehen unterhalb des Lenkrades links eingebaut werden.

Elektronischer Gasring

auf dem Lenkrad

auf dem Lenkrad

Zum Gasgeben wird bei diesem Gerät der Ring auf dem Lenkrad nach unten gedrückt. Beide Hände können somit beim Gasgeben am Lenkrad bleiben. Die Bremse kann je nach Ausführung im Bereich des Mitteltunnels oder unterhalb des Lenkrades angebracht werden. Durch Drücken nach vorn, oder nach unten, wird die Bremse betätigt.

Elektronischer Gasring - auf dem Lenkrad

Zum Gasgeben wird bei diesem Gerät der Ring auf dem Lenkrad nach unten gedrückt. Beide Hände können somit beim Gasgeben am Lenkrad bleiben.

Elektronischer Gasring

unter dem Lenkrad

unter dem Lenkrad

Zum Gasgeben wird bei diesem Gerät der Ring zum Lenkrad gezogen. Beide Hände können somit beim Gasgeben am Lenkrad bleiben. Die Bremse kann je nach Ausführung im Bereich des Mitteltunnels oder unterhalb des Lenkrades angebracht werden. Durch Drücken nach vorn, oder nach unten, wird die Bremse betätigt.

Elektronischer Gasring - unter dem Lenkrad

Zum Gasgeben wird bei diesem Gerät der Ring zum Lenkrad gezogen. Beide Hände können somit beim Gasgeben am Lenkrad bleiben.

Elektronisches Handgas

Handgas

Handgas

Eine Alternative zum Fußgas links stellt das elektronische Handgas dar. Es kann auf Wunsch sowohl rechts als auch links am Lenkrad montiert werden.

Diese Ausführung ist nur bei Fahrzeugen mit elektronischem Gaspedal möglich.

Elektronisches Handgas - Handgas

Eine Alternative zum Fußgas links stellt das elektronische Handgas dar. Es kann auf Wunsch sowohl rechts als auch links am Lenkrad montiert werden.

Elektronisches Gas/Bremssystem

Gas/Bremssystem

Gas/Bremssystem

Auch mit geringen Restkräften in einer Hand ist es möglich, ein Fahrzeug sicher im Straßenverkehr zu bewegen. Hierzu setzen wir ein elektronisches Gas/Bremssystem ein, das es dem Fahrer ermöglicht, mit minimalem Kraftaufwand das Auto zu beschleunigen oder abzubremsen. Die Ansteuerung der Pedale erfolgt über Elektromotoren. Die Sicherheit der Anlage ist durch ein Zweikreis-System gewährleistet. Es ist nach EEG-Richtlinie 71/320 geprüft und erfüllt die Vorgaben 98/12 sowie die EMV-Vorgaben (95/54/EC und 89/336/EEC).
Das Original-Bremssystem bleibt durch den Einbau unverändert. Das Fahrzeug kann ohne weitere Umbauten auch von einem nichtbehinderten Fahrer geführt werden.

Elektronisches Gas/Bremssystem - Gas/Bremssystem

Auch mit geringen Restkräften in einer Hand ist es möglich, ein Fahrzeug sicher im Straßenverkehr zu bewegen.

Schalthebelverlängerung / Lösevorrichtung

für Automatikwählhebel

für Automatikwählhebel

Bei Problemen mit der Bedienung des Automatikwählhebels kann entweder eine Verlängerung, oder eine elektrische Wählhebelverstellung eingebaut werden.

Schalthebelverlängerung / Lösevorrichtung - für Automatikwählhebel

Bei Problemen mit der Bedienung des Automatikwählhebels kann entweder eine Verlängerung, oder eine elektrische Wählhebelverstellung eingebaut werden.

Handbetätigung für Fußfeststellbremse

für Fußfeststellbremse

für Fußfeststellbremse

In Fahrzeugen, bei denen die Feststellbremse mit dem linken Fuß betätigt wird, benötigen mobilitätseingeschränkte Personen eine Hand­betätigung. Das Lösen der Bremse geschieht weiterhin mit der Hand durch den werkseitig vorgesehenen Hebel.

Handbetätigung für Fußfeststellbremse - für Fußfeststellbremse

In Fahrzeugen, bei denen die Feststellbremse mit dem linken Fuß betätigt wird, benötigen mobilitätseingeschränkte Personen eine Hand­betätigung. Das Lösen der Bremse geschieht weiterhin mit der Hand durch den werkseitig vorgesehenen Hebel.

Elektrische Handbremse

Handbremse

Handbremse

Wenn die Benutzung der Original-Handbremse behinderungsbedingt nicht möglich ist, kann durch Einsatz eines Elektromotors die Handbremse per Knopfdruck betätigt werden.

Elektrische Handbremse - Handbremse

Wenn die Benutzung der Original-Handbremse behinderungsbedingt nicht möglich ist, kann durch Einsatz eines Elektromotors die Handbremse per Knopfdruck betätigt werden.

Pedalabdeckung

Pedalabdeckungen verhindern das unbeabsichtigte Betätigen von Brems- oder Gaspedal. Bei Personen, die keine Kontrolle mehr über ihre Beine haben, kann die Gefahr bestehen, dass z.B. bei einer Vollbremsung die Füße unter das Bremspedal rutschen und einen weiteren Bremsvorgang verhindern.

Je nach Notwendigkeit gibt es Pedalabdeckungen für beide Pedale, oder in Verbindung mit einem hängenden Fußgas links nur für das Gaspedal. Beide Versionen lassen sich ohne Werkzeug schnell wieder entfernen, so dass auch ein Nichtbehinderter das Fahrzeug bedienen kann.

Alternativ zur Pedalabdeckung bieten wir für das Gaspedal auch eine einfache Pedalsperre an.

Pedalabdeckung

Pedalabdeckungen verhindern das unbeabsichtigte Betätigen von Brems- oder Gaspedal.

Pedalabdeckung

Pedalabdeckungen verhindern das unbeabsichtigte Betätigen von Brems- oder Gaspedal.

Pedalabdeckung

Pedalabdeckungen verhindern das unbeabsichtigte Betätigen von Brems- oder Gaspedal.